Herzlich willkommen

in der Tagesklinik für Erwachsene in Twistringen und Diepholz

Die Tageskliniken in Diepholz und Twistringen sind Außenstellen und Abteilungen des Zentrum für seelische Gesundheit in Bassum. Eine Behandlung in unserer Tagesklinik ist dann empfehlenswert, wenn eine ambulante Therapie nicht mehr ausreicht, ein stationärer Aufenthalt dadurch abgekürzt werden kann oder Probleme mit der jetzigen Lebenssituation verstärkt angegangen werden sollen. Es können alle Formen psychischer Erkrankungen behandelt werden.

Unser Leistungsspektrum

Erforderlich ist die Einweisung durch den bisher behandelnden Arzt. Wir empfehlen ein Vorgespräch mit einem unserer Ärzte oder Psychologen. Zur Klinik gelangen Sie entweder in eigener Regie oder werden von Ihren Angehörigen begleitet. Sollten Sie die Fahrt nicht mit einem eigenen oder öffentlichen Verkehrsmittel zurücklegen können, benutzen Sie ein Taxi. In diesem Fall sollte eine Kostenzusage Ihrer Krankenkasse vorliegen. Unser Sozialdienst unterstützt Sie bei der Beantragung.

Der Schwerpunkt der Behandlung liegt auf der Linderung der oft sehr belastenden Krankheitssymptome. In manchen Fällen kann das Behandlungsziel auch darin bestehen, ein Fortschreiten der Erkrankung zu verhindern.

Fähigkeiten neu erkennen

Die Therapie soll es Ihnen außerdem ermöglichen, Ihre Krankheit besser zu verstehen und den Umgang damit zu erlernen. Dabei ist es oft nützlich, eigene – möglicherweise in Vergessenheit geratene – Fähigkeiten neu zu erkennen und zu nutzen.

Konflikte lösen

Psychische Erkrankungen führen z.B. häufig dazu, dass die Betroffenen sich zunehmend isolieren, eigene Bedürfnisse nicht mehr wahrnehmen und Schwierigkeiten haben, Konflikte zu lösen.

Therapie als Lernprozess

Die Bereitschaft, Therapie als einen Lernprozess zu sehen, bei dem es darum geht, aktiv hilfreiche Strategien im Umgang mit vorhandenen eigenen Problemen zu entwickeln, ist bei der Gesundung förderlich.

Wertschätzend

Gemäß unseres Verständnisses von Behandlung haben wir den Anspruch, die therapeutische Beziehung und den Behandlungsrahmen achtsam, wertschätzend gemeinsam mit unseren Patienten zu gestalten.

Wir starten jeden der fünf Therapietage pro Woche mit einem gemeinsamen Frühstück morgens um 8 Uhr in der Klinik. Danach werden die Ereignisse des vorherigen Abends sowie die Aktivitäten für den kommenden Tag in der Morgenrunde mit anderen Patienten und unserem therapeutischen Team besprochen und geplant.

Verschiedene therapeutische Angebote

Anschließend finden sozio- oder psychotherapeutische Aktivitäten statt. Zum Einsatz kommen je nach Problemlage der einzelnen Patienten verschiedene therapeutische Angebote, wie z.B. Ergotherapie, Soziales Kompetenztraining, Kreativgruppe, Gesprächsgruppe, Psychotherapiegruppe, psychotherapeutische Einzelgespräche, Bewegungsangebote in der Gruppe (Bewegungsgruppen, Körperwahrnehmung, Tai-Chi, Qigong, Körperwahrnehmung, Hip-Hop, Nordic Walking), Entspannungstraining, Psychoedukative Gruppen und Vorträge, Metakognitives Training für depressive Patienten und Aromapflege.

Weitere Behandlungsmaßnahmen

Weitere Behandlungsmaßnahmen können Gespräche mit Angehörigen, Hilfestellung im Umgang mit Behörden, medizinische Anwendungen oder Lichttherapie sein.

Strukturierter Tagesablauf

Dem gemeinsamen Mittagessen folgt eine Ruhepause. Nachmittags finden weitere therapeutische Angebote statt. Die Rückschau auf den Tag und die Planung des kommenden Abends beenden den Therapietag in der Klinik gegen 16.15 Uhr, bevor alle Patienten nach Hause zurückkehren.

Kontakt ist jederzeit möglich

Sollten sich am Abend, an den Wochenenden oder an Feiertagen unerwartete Schwierigkeiten ergeben, können Patienten jederzeit Kontakt mit dem diensthabenden Arzt der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie aufnehmen.

Mehr Informationen erhalten Sie telefonisch oder per E-Mail.